Atelierunterricht

Immer freitags zur 1. Stunde herrscht in unseren Schulhäusern ein lebendiges Gewusel.

            Was ist hier los? Etwa 230 Grundschulkinder machen sich für die ersten zwei Schulstunden      

auf den Weg in ihr Atelier.

Künstler

Das Kunst-Atelier möchte die kreative Seite der Kinder wecken. Neben dem Kennenlernen verschiedener Künstler wie Joan Miró oder Pablo Picasso werden z.B. alte Stühle umgestaltet und ihnen so neues Leben eingehaucht.

 

 


Medien- Zurück in die Zukunft!

Wir werden in unserem Atelier fit für die mediale Zukunft.

Unsere Reise beginnt aber in der Vergangenheit. Vom raumfüllenden Rechner, aus der digitalen Steinzeit, bis hin zu handgroßen Smartphones, wir erhalten Einblicke in die mediale Entwicklung bis heute.

Heute ist uns aber nicht genug. Wir starten durch in die Zukunft.

PC, Monitor, Tastatur oder Doppelklick, all das sind nach dem Atelier keine Fremdwörter mehr für uns. Wir lernen Programme kennen, in denen wir kreativ sein dürfen oder die uns beim Lernen und Entdecken helfen- Manchmal darf es aber auch einfach nur Spaß machen.


Müll- Ab in die Tonne!

In unserem Atelier beschäftigen uns diese Fragen:  

  • Warum haben wir heute so viel Müll?
  • Was geschieht eigentlich damit?
  • Warum ist Mülltrennung wichtig?
  • Wie können wir Müll vermeiden oder was können wir daraus Neues herstellen?
  • Welche Auswirkungen hat der Müll auf unsere Natur?

Natürlich kann man mit Müll auch tolle Sachen basteln.


Textilwerkstatt

Hier wollen wir besprechen, aus was unsere Kleidung besteht und wie sie hergestellt wird. Dazu wollen wir mit Wolle und anderen Materialien arbeiten, wie z.B. sticken, häkeln, knoten, filzen, weben und vieles mehr.

 

 


Werkstatt

Im Atelier „Werkstatt“ arbeiten die Kinder mit unterschiedlichen Materialien wie beispielsweise Ton und Holz. Dabei verwenden sie für die Bearbeitung verschiedene Werkzeuge und lernen den sachgerechten Umgang mit ihnen. Sie probieren passende Arbeitstechniken aus und setzten zielgerichtet ihre Gestaltungsideen um. In diesem Atelier steht das praktische Arbeiten im Vordergrund, wobei die Kinder ihre eigenen Objekte wie Schalen aus Ton oder Stifthalter aus Holz herstellen und sich gegenseitig unterstützen.

 


Gesund leben

….Beschreibung folgt….

 

 


Schulgarten

Wir lernen unseren Schulgarten kennen, unterscheiden Kräuter von Unkraut, jäten, arbeiten am Boden, beobachten Tiere, lernen Bäume und Sträucher kennen.

Im Herbst pflanzen wir Frühblüher und Himbeeren.

 

 


Rhythmus/ Instrumente

Wir lernen verschiedene Instrumente kennen und stellen diese mit einfachen Mitteln selbst her. Dabei erproben wir verschiedene Töne und Rhythmen und verwenden hierzu unsere eigenen Instrumente.  

 

 


         

Mit Nadel und Faden

Im Atelier Nähen geht es darum, Kenntnisse und Fingerfertigkeit beim Nähen zu lernen. Dazu überlegen sich die Schüler eine Anleitung, wie sie ihre Stofftierchen nähen wollen und an was sie alles denken müssen, bis die Stofftierchen fertiggestellt sind.

 


Der Wald

….Beschreibung und Bild folgt...


Der Ort, in dem wir wohnen

...Beschreibung und Bild folgt…


Die Kinder wählen aus diesem Atelierangebot ihr Atelier. Nach etwa einem Drittel des Schuljahres wird gewechselt,

so dass jedes Kind im Laufe eines Grundschullebens alle 11 Ateliers durchlaufen kann.

Die Ateliergruppen sind altersgemischt, d.h. in jedem Atelier sind etwa gleich viele Kinder aus allen Klassenstufen.

Atelierunterricht ermöglicht projektorientiertes Arbeiten. Innerhalb der Gruppe können die Schülerinnen und Schüler ihre Partner und

Arbeitsschwerpunkte wählen. Die Lehrerinnen und Lehrer nehmen hierbei eine beobachtende, begleitende und unterstützende Rolle ein.